Nährstoffbedarf:

Die pauschale Aussage, der Körper brauche im Alter weniger Nahrung, ist ein Trugschluss. Die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) formulierten zehn Regeln für eine vollwertige Ernährung gelten prinzipiell für alle gesunden Menschen, ganz gleich welcher Altersgruppe. Da jedoch mit zunehmendem Alter der Energieumsatz des Körpers sinkt, werden weniger von denjenigen Nährstoffen benötigt, aus denen der Körper Energie gewinnt. Das sind in erster Linie Kohlenhydrate und Fette. Der Bedarf an Eiweiß, Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen bleibt hingegen hoch oder steigt sogar an. Deshalb sollten Nahrungsmittel gewählt werden, die fett- und kalorienarm sind, aber ansonsten eine hohe Nährstoffdichte aufweisen.

Das Angebot an Lebensmitteln ist heute so diversifiziert, dass es immer schwieriger wird, die Qualität zu beurteilen. Es ist wichtig sich gesund zu ernähren. Aber wenn der Stoffwechsel bereits entgleist ist, reicht das unter normalen Umständen nicht mehr aus. Wenn zudem die Speicher im Körper entleert sind, und dass ist sehr häufig der Fall, müssen die Vitalstoffe gezielt wieder aufgefüllt werden.

Wenn wir wirklich optional gut versorgt wären, wieso gelten dann über 50 % aller Krankheiten als ernährungsbedingt, so zum Beispiel, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Allergien, Neurodermitis, Rheuma oder Osteoporose? Unser Körper wir aus dem geformt, was wir essen und trinken. Jede einzelne Zelle braucht ihre spezielle Nahrung um die Funktionen in unserem Körper zu erfüllen. Damit diese Nähr- und Vitalstoffe überhaupt da ankommen, wo sie hingehören, ist ein intakter Stoffwechsel nötig.

Vollwertig essen und trinken nach den 10 Regeln der DGE
  • Vielseitige Kost, d. h. angemessene Kombination aus nährstoffreichen und energiearmen Lebensmitteln
  • Reichlich Getreideprodukte und Kartoffeln
  • Viel frisches Gemüse und Obst
  • Täglich Milch und Milchprodukte, ein bis zwei Mal in der Woche Fisch, Fleisch, Wurstwaren sowie Eier in Maßen
  • Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel
  • Zucker und Salz in Maßen
  • Reichlich Flüssigkeitszufuhr
  • Essen schmackhaft und schonend zubereiten
  • Nehmen Sie sich Zeit, genießen Sie Ihr Essen
  • Achten Sie auf Ihr Gewicht und bleiben Sie in Bewegung